29. Januar 2014

Titanfall: EA erwartet reibungsloseren Verkaufsstart als bei Battlefield 4

Dass Battlefield 4 einen alles andere als glücklichen Verkaufsstart hatte, dürfte wohl kaum jemandem entgangen sein. Dass die Spieler da Bedenken hinsichtlich des im März erscheinenden Titanfall haben, das wie Battlefield 4 primär ein Multiplayer-Titel ist, kommt da nicht überraschend.

Und im Rahmen einer Telefonkonferenz nach Bekanntgabe der aktuellen Geschäftszahlen äußerte man sich nun auch zu diesem Thema.

„Als Battlefield 4 erschien, war es ein sehr komplexes Spiel", sagt EA-Games-Chef Patrick Söderlund (via Seeking Alpha). „Es erschien auf zwei völlig neuen Konsolen-Plattformen, ebenso auf den Current-Gen-Konsolen und dem PC."

Dabei verweist er darauf, dass man sich sehr darauf konzentriert habe, 60-FPS-Gameplay für 64 Spieler und die Möglichkeit anzubieten, sein Tablet als Commander zu nutzen, - „zusammen mit einigen sehr innovativen Features auf der Gameplay-Seite."

„Auf Basis unserer Pre-Launch-Tests und der Beta-Performance waren wir zuversichtlich, dass das Spiel dafür bereit war, als es erschien. Kurz nach dem Verkaufsstart hörten wir allerdings aus der Community von den Problemen und das Team begann schnell damit, sich darum zu kümmern."

Aufgrund einer Architektur, die schnelle Anpassungen und Updates ermögliche, habe sich die „Stabilität des Spiels signifikant verbessert."

„Was lernen wir daraus?", so Söderlund weiter. „Die Herausforderungen, mit denen wir bei Battlefield 4 zu kämpfen hatten, unterschieden sich von allem, was wie zuvor bei anderen Spielen erlebt hatten. Es gab verschiedene Probleme, deren wahres Ausmaß sich erst im Live-Betrieb zeigte."

„Wir unternehmen verschiedene Schritte, um das zu analysieren und wollen die Erkenntnisse auch für die Entwicklung zukünftiger Produkte nutzen, damit wir nicht noch einmal solche Probleme erleben."

„Ich glaube aber, dass Battlefield 4 nach wie vor ein fantastisches Spiel mit vielen Innovationen ist und wir sind zuversichtlich, dass die Spieler es auch noch für lange Zeit spielen werden."

Was Titanfall betrifft, sehe man in den derzeitigen Testphasen laut EA-Chef Andrew Wilson „großartige Resultate." Man habe großes Vertrauen in die Fähigkeiten der „erstklassigen" Entwickler bei Respawn und in seinen Partner Microsoft.

Eine Beta zum Spiel startet voraussichtlich Mitte Februar. Titanfall erscheint am 13. März 2014 für Xbox One, Xbox 360 und PC.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys