06. Januar 2014

Abgang: Mitgründer von Criterion und PopCap verlassen die Studios

Die beiden EA-Studios Criterion und PopCap verlieren ihre Mitgründer.

Bei Criterion sind das Alex Ward und Fiona Sperry, die nach Angaben von Ward das Studio und EA verlassen haben, um einen Neustart mit einem neuen Entwicklerstudio zu wagen.

Wie EA gegenüber Polygon angab, übernimmt Matt Webster ihren Posten. Gleichzeitig bestätigt man, dass Criterion an einem neuen Projekt für die Next-Gen-Konsolen arbeitet, wobei es sich allem Anschein nach um eine neue Marke handelt.

Webster arbeitet bereits seit Jahren für Criterion und sollte daher keine großen Probleme bei der Übernahme haben. Nichtsdestotrotz waren Ward als Vice President und Creative Director sowie Sperry als Studio Director natürlich umfangreich an der Entwicklung des neuen Projekts beteiligt. Zuletzt hatte Criterion die Kontrolle über das Need-for-Speed-Franchise an Ghost Games abgeben müssen, auch ein neues Burnout war nicht in Sicht.

Bei PopCap verlassen unterdessen CEO Dave Roberts und Chief Game Designer Jason Kapalka das Unternehmen, wie VentureBeat berichtet. Kapalka wird weiterhin als kreativer Berater zur Verfügung stehen, während John Vechey als neuer General Manager die Leitung des Studios übernimmt.

Was die Zukunft betrifft, will PopCap wieder zurück zu seinen Wurzeln. Soll heißen: Laut Vechey hat man zuletzt zu wenig in neue Marken investiert, was sich nun wieder ändern soll. Das Ziel sei, pro Jahr mehr neue Marken zu veröffentlichen.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys