06. Januar 2014

Büros von Hello Games und Born Ready Games überflutet

Böse Weihnachtsüberraschung für die britischen Entwicklerstudios Hello Games und Born Ready Games: Über Weihnachten wurden aufgrund von Stürmen und daraus resultierenden Überschwemmungen die Büros der beiden Studios überflutet.

Am schlimmsten hat es dabei die Macher von Joe Danger und des jüngst angekündigten No Man's Sky getroffen, wie GamesIndustry berichtet. Beschädigt wurden PCs, Laptops, Möbel und sogar eine komplette Wand. Auch zahlreiche persönliche Gegenstände gingen verloren. Da auch Autos auf der Straße weggespült wurden, kann man sich vorstellen, mit welcher Wucht die Büroräume des Studios getroffen wurden.

Das Tragische daran ist auch, dass sich das Büro in einer Risikozone für Überschwemmungen befindet, wodurch die Verluste nicht von der Versicherung abgedeckt wurden. Zwischenzeitlich bot sogar Microsofts Phil Spencer dem Studio die Hilfe von Microsoft an, wie er auf Twitter angab.

Born Ready Games hatte etwas mehr Glück, da man noch vor Ort war, als das Ganze passierte. Gegenüber Polygon gab CEO James Brooksby an, dass man dadurch einiges von der Hardware auf die Schreibtische heben und retten konnte.

Knapp 30 cm hoch stand das Wasser im Büro von Born Ready Games. Neben einem vermissten PC und einem Dev Kit sind natürlich zahlreiche Stromkabel und Anschlüsse betroffen, die meisten PCs konnte man jedoch retten.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys