12. Dezember 2013

Entwicklerstudio Terminal Reality offenbar geschlossen

Das in Texas ansässige Entwicklerstudio Terminaly Reality wurde offenbar geschlossen.

Zu den Werken des Studios zählten Titel wie Terminal Velocity, Nocturne, BloodRayne, Nocturne, Ghostbusters: The Video Game oder auch The Walking Dead: Survival Instinct und Kinect Star Wars.

Dass das Studio geschlossen wurde, bemerkte Gamasutra anhand eines Facebook-Eintrags eines ehemaligen Mitarbeiters von Terminal Reality.

„TRI scheint endgültig geschlossen worden zu sein", schreibt Jesse Sosa, der zehn Jahre dort arbeitete. „Ich durchlebe gerade eine Menge unterschiedlicher Emotionen. Ich verließ das Studio, als es bergab ging, aber ich blieb immer in Kontakt und hoffte das Beste. Nun sind sie weg und ich fühle mich einfach nostalgisch."

Andere Terminal-Reality-Entwickler kommentierten das Ganze und gaben an, dass sie sich nun Wargamings Studio im texanischen Austin anschließen werden.

Woran Terminal Reality zuletzt arbeitete, ist unklar. Die offizielle Webseite und Anlaufstellen in sozialen Netzwerken wurden schon seit einer Weile nicht mehr aktualisiert.

Gegründet wurde das Studio 1994 von Mark Randel und Brett Combs. Im kommenden Oktober hätte Terminal Reality seinen 20. Geburtstag gefeiert.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys