29. November 2013

So tötet ihr den Geist in Spelunky

Bisher galt der Geist, dem ihr im Indie-Titel Spelunky begegnet, als quasi unverwundbarer Gegner.

Stimmt aber nicht, wie Video-Streamer Bananasaurus Rex - toller Name übrigens - nun bewiesen hat. Der Geist verfolgt euch durch die prozedural generierten 2D-Level des Spiels, wenn ihr inaktiv seid oder einen Fehler begeht. Ebenso kann er Wände, Fallen oder andere Hindernisse mühelos durchqueren.

Wie sich herausgestellt hat, hat der Geist 9.999 Hitpoints. Da ihr ihn nicht selbst attackieren könnt - One-Hit-Kill -, braucht ihr schon eine Alternative.

Da bieten sich zwei Möglichkeiten an: Einmal ein vorbeifliegendes UFO, das einen Schuss abgibt, der aber nur einen Punkt Schaden anrichtet. Andererseits verursacht Lava 99 Punkte Schaden.

So oder so würde es schon ein Weilchen dauern. Das hat ihn aber nicht aufgehalten, es mit der Lava zu versuchen.

Dazu ging es hinab in die tiefsten Tiefen der Höllen-Stages, wo er sich selbst eine sichere Umgebung schuf, zugleich aber auch eine Lavagrube offen ließ, in die er den Geist lockte, um ständig Schaden zu verursachen.

Das Resultat seht ihr im folgenden Video:

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys