26. August 2013

Titanfall ohne Mikrotransaktionen

Nach Angaben von Entwickler Respawn Entertainment wird es in Titanfall keinerlei Mikrotransaktionen geben.

Derzeit konzentriere man sich auch einfach nur darauf, ein gutes Spiel abzuliefern und macht sich noch keine allzu großen Gedanken um die Zukunft.

„Wir konzentrieren uns so sehr auf die Entwicklung dieses Spiels und dessen Veröffentlichung", sagt Community Manager Abbie Heppe gegenüber VideoGamer.

„Wir sind ein kleines Team und nehmen uns ein Projekt nach dem anderen vor. Wir werden später darüber nachdenken. Wir werden allerdings auch im Hinblick auf dieses Spiel oft gefragt, ob wir etwa Mikrotransaktionen machen werden. Das passt nicht zu uns."

„Das Ganze war so eine lange Reise für uns, dass wir uns einfach denken, 'okay, lasst uns das hier veröffentlichen und dann denken wir über alles andere nach.'"

Und auch in Zeiten, in denen man unter anderem in anderen EA-Titeln wie Dead Space 3, Battlefield 4, FIFA 14 oder Mass Effect 3 Mikrotransaktionen findet, will man definitiv nicht auf diesen Zug aufspringen.

„Ich weiß leider nicht genau, was in den Battlepacks [von Battlefield 4] drin ist," so Heppe. „Dass wir weiteren Content abliefern könnten, steht außer Frage, aber ich weiß nicht, ob wir es so machen würden wie sie [DICE]."

Erscheinen wird Titanfall im Frühjahr 2014 für Xbox One, Xbox 360 und PC.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys