02. Februar 2016

Take-Two wird wegen der Darstellung von Spielertattoos in NBA 2K16 verklagt

Aufgrund der Darstellung von Spielertattoos in NBA 2K16 wird Take-Two auf 1.114.000 Euro verklagt.

1

Wie der Hollywood Reporter berichtet, liegen die Urheberrechte für acht Designs von Tattoos auf den Körpern verschiedener Spieler bei Solid Oak Sketches. Dazu gehören etwa das Portrait eines Kindes auf dem linken Vorderarm von LeBron James oder eine Krone aus Schmetterlingen auf dem rechten Bizeps von Kobe Bryant.

Demnach übernahm Solid Oak Sketches im letzten Jahr die Rechte an den meisten dieser Tattoos und kontaktierte diesbezüglich den Publisher.

„Ihnen war klar, dass dies etwas ist, worüber verhandelt werden musste", so Klägeranwalt Darren Heitner.

Solche Fälle gab es schon zuvor. 2012 verklagte Chris Escobedo THQ auf 4,1 Millionen Dollar wegen der Nutzung von Carlos Condits Löwentattoo in UFC Undisputed 3, am Ende erhielt er dafür 22.500 Dollar.

In Madden NFL 15 waren vor zwei Jahren die Tattoos von Colin Kaepernick zu sehen, aber auch nur, weil der Quarterback sich selbst darum bemühte, dass die Tattookünstler damit einverstanden sind.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys