04. Dezember 2015

Konami hinderte Hideo Kojima an Auftritt bei den Game Awards

Hideo Kojima konnte seinen Game Award auf der Preisverleihung über Nacht nicht entgegennehmen, weil Konami ihn daran hinderte. Kiefer Sutherland nahm den von Chris Roberts und Mark Hamill überreichten Preis für Metal Gear Solid 5 als bestes Action-Adventure stellvertretend entgegen.

1

Gastgeber Geoff Keighley erklärte im Anschluss an Sutherlands durchaus sympathische Rede ("wo auch immer ich bin, immer soll ich nur Snake-Poster signierern, Ihr Leute seit fantastisch!") sogar:

"Wie ihr seht, ist Hideo Kojima heute nicht unter uns und ich wollte euch ein bisschen darüber erzählen. Herr Kojima hatte die volle Absicht, heute Abend hier zu sein, aber leider wurde er von einem Anwalt Konamis erst kürzlich informiert, dass er nicht anreisen dürfe, um jeglichen Award anzunehmen."

Klar, dass das spitze bei den Zuschauern ankam, wie ihr in dem Video weiter unten sehen könnt.

"Er steht noch unter einem Beschäftigungsvertrag und es ist für mich enttäuschend und eigentlich undenkbar, dass ein Künstler wie Hideo Kojima heute Abend nicht hier sein darf, um mit Kollegen zu feiern. Doch das ist nun mal die Situation. Hideo ist aktuell in Tokio und schaut sich die Show an - und wir wollten dich, Hideo, wissen lassen, dass wir an dich denken und dich vermissen. Wir hoffen, dich auf den Game Awards 2016 zu sehen."

Nächstes Jahr neue Award-Kategorie? Nach dieser Rede gut möglich.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys