03. November 2015

Metal Gear Online: Konami schließt das verantwortliche Studio in Los Angeles

Konami hat sein Studio in Los Angeles geschlossen, wie mit der Angelegenheit vertraute Quellen gegenüber Eurogamer bestätigt haben.

1

Im Zuge dessen verlieren mehr als 20 Mitarbeiter ihre Jobs. Erste Gerüchte hinsichtlich der Schließung gab es in der vergangenen Nacht, als unter anderem 3D-Realms-Mitgründer George Broussard auf Twitter darüber schrieb.

Konami hatte das Studio im Jahr 2013 als Teil von Kojima Productions gegründet, um bei der Entwicklung von Metal Gear Online für Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain zu helfen. In Spitzenzeiten beschäftige man 50 bis 60 Mitarbeiter, aber diese Zahl schrumpfte zuletzt immer mehr.

Nach Informationen unserer englischen Kollegen arbeitet Konamis Japan-Studio schon seit kurz vor dem Release von MGS5 als Hauptentwickler an Metal Gear Online, während das LA-Studio sie unterstützte.

In den letzten Tagen machten sich die nach mehreren Entlassungen noch verbliebenen Mitarbeiter demnach Gedanken über neue Ideen, von denen einige auch im Zusammenhang mit Metal Gear standen. Gestern wurden sie dann über die Schließung informiert.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys