25. September 2015

Bungie entfernt den Three-of-Coins-Exploit in Destiny

Mit der Veröffentlichung der Erweiterung König der Besessenen für Destiny schaffte es auch ein neuer Exploit ins Spiel.

Dieser stand im Zusammenhang mit dem neuen Item „Three of Coins", das man von Xur im Fünferpack kaufen und dadurch die Chance auf den Erhalt eines exotisches Engramms beim Bezwingen eines Bossgegners erhöhen kann.

Schnell fanden Spieler eine Möglichkeit, das in der Mission „Scourge of Winter" auszunutzen. Hier gibt es einen Spawnpunkt kurz vor dem finalen Boss. Dort wurde dann das Item aktiviert und der Boss mit einer Rakete getötet, die auch den Spieler tötet, was wiederum zum Loot Drop führte.

Nach dem Respawn vor dem Thronsaal konnte der Boss so immer und immer wieder getötet werden, während durch „Three of Coins" regelmäßig eine hohe Chance auf den Erhalt eines exotischen Engramms bestand. Durchschnittlich erhielten Spieler bei fünf Nutzungen ein exotisches Engramm, keine schlechte Rate.

In dieser Woche nahm sich Bungie nun diesem Exploit an. Mit einem neuen Hotfix hat man Veränderungen an „Three of Coins" vorgenommen, wodurch eine wiederholte Nutzung innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens nichts mehr viel bringt. Die Chancen auf ein exotisches Engramm bei der Nutzung des Items in schneller Folge wurden reduziert.

Bei größeren Zeitabständen zwischen Kills, etwa in Strikes, sollten sie aber weiterhin effektiv sein.

Die kompletten Patch Notes findet ihr hier.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys