13. Mai 2015

Entlassungen bei Visceral Games

Electronic Arts hat gegenüber Game Informer bestätigt, dass es bei Visceral einige Entlassungen gegeben hat.

„Wir haben heute kleinere Anpassungen bei der Belegschaft in unserem Visceral-Studio vorgenommen", so der Publisher in einem Statement. Diese seien nötig gewesen, um Visceral für die kommenden Aufgaben besser aufzustellen.

Dabei handelt es sich einerseits um die Entwicklung von Inhalten für den Premium-Service von Battlefield Hardline, andererseits arbeitet man weiterhin an einem noch unangekündigten Star-Wars-Projekt.

Den betroffenen Mitarbeitern will man den Übergang so leicht wie möglich machen. Konkrete Zahlen nannte man allerdings nicht.

Nächste News:
Warum es in Assassin's Creed: Syndicate keinen Multiplayer-Modus gibt

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys