21. April 2015

Guitar Hero: Activision will nicht wieder jährlich neue Spiele auf den Markt bringen

Einer der größten Kritikpunkte an Guitar Hero hatte eigentlich nichts mit dem Spielinhalt an sich zu tun, sondern damit, wie oft Activision neue Spiele auf den Markt brachte. Letztendlich führte das zu einer Übersättigung des Marktes.

Da stellt sich bei der Rückkehr von Rock Band 4 und Guitar Hero Live natürlich die Frage, ob man daraus gelernt hat?

Wenn man Activisions Tyler Michaud, Senior Director of Product Management, Glauben schenkt, dann ja.

„Es entspricht nicht unserem Plan, 2016 eine neue Disc zu veröffentlichen", sagt er im Gespräch mit Game Informer.

„Wenn man sich anschaut, was mit [Guitar Hero Live TV] möglich ist, können wir euch neue Inhalte und neue Arten zu spielen bieten, ohne dafür eine neue Disc veröffentlichen zu müssen."

Mehr zu Guitar Hero Live TV erfahrt ihr übrigens, wenn ihr dem Link oben folgt und euch unsere Vorschau durchlest.

Michaud glaubt jedenfalls, dass genau diese „lebendige Plattform" dafür sorgen wird, dass nicht jährlich neue Spiele veröffentlicht werden und der Markt übersättigt wird.

Ihm zufolge gab es 2007 noch viele Leute, deren Konsolen nicht mit dem Internet verbunden waren oder bei denen Discs die einzige Möglichkeit waren, um an neuen Content zu kommen, etwa auf der PS2 oder der Wii.

„Damals war die Lösung, eine weitere Disc zu veröffentlichen. Aber nun müssen wir das nicht mehr tun."

Guitar Hero Live erscheint im Herbst 2015 für Xbox One, PlayStation 4, Wii U, Xbox 360, PlayStation 3 und Mobile-Geräte.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys