26. Mńrz 2015

FIFA 15: EA verteidigt Preisspannen im Ultimate-Team-Modus

Nach der Einf├╝hrung der Preisspannen auf dem Transfermarkt im Ultimate-Team-Modus von FIFA 15 hat sich EA ein weiteres Mal dazu ge├Ąu├čert und verteidigt die Ma├čnahmen.

ÔÇ×FUT soll fair sein und allen Spa├č machen. Punkt. Das ist der Grund f├╝r die ├änderungen, und wir werden weiterhin aktiv an dem Modus herumschrauben", hei├čt es.

Das Ganze dient demnach der Bek├Ąmpfung von Cheatern, die anderen das Spielerlebnis verderben, unzul├Ąssige W├Ąhrung im FUT-Wirtschaftssystem erzeugen und sie verkaufen.

1

ÔÇ×Dadurch wird die Geldmenge erh├Âht, was wiederum FUT-Objekte teurer macht und Spielerk├Ąufe auf dem Transfermarkt verzerrt. Diese Verzerrung ver├Ąndert einschneidend die gesamte ├ľkonomie f├╝r die meisten Spieler, die so spielen wollen, wie es sich geh├Ârt, und auf deren Seite wir stehen."

ÔÇ×Noch schlimmer ist, dass diese Cheater eine Gefahr f├╝r eure personenbezogenen Daten sind, falls ihr bei ihnen M├╝nzen kauft. Und das wollt ihr genauso wenig wie wir. Alle von uns vorgenommenen ├änderungen sollen diesen Aktivit├Ąten Einhalt gebieten und FUT wieder fair und sicher machen."

Schlussendlich will man das Wirtschaftssystem so langsam wieder ins Gleichgewicht bringen. Seit Einf├╝hrung der Preisspannen hat man mehr als 400 Anpassungen an den Preisen vorgenommen und sich dabei "auf die Spieler mit dem h├Âchsten Wert innerhalb des FUT-Wirtschaftssystems konzentriert".

ÔÇ×Durch die Einf├╝hrung der Preisspannen letzte Woche wurden Transfers mit illegalen M├╝nzen auf dem FUT-Transfermarkt eingeschr├Ąnkt, und die Preise f├╝r Spieler-Objekte kommen langsam ins Gleichgewicht, sodass sie den aktuellen Markt widerspiegeln. Allerdings wird es noch eine Weile dauern, bis alles wieder stimmt. Unser Team arbeitet kontinuierlich an diesem Gleichgewicht."

Zudem hat man mittlerweile f├╝r jede Plattform (Xbox, PlayStation, PC) eigene Preisspannen eingef├╝hrt.

ÔÇ×Dadurch stimmen Minimal- und Maximalpreise besser mit dem gef├╝hlten Wert ├╝berein, und Transfers werden f├╝r alle FUT-Spieler fairer und ├╝berschaubarer. Preisspannen haben nichts mit Marktmanipulation zugunsten von irgendjemandem zu tun, wie einige vermutet haben", versichert man.

Unterdessen arbeitet man weiter an der Wiederherstellung des Zugangs zum Transfermarkt via Web und Companion-App. Dieser wurde am 13. Februar abgeschaltet, um ÔÇ×kurzfristig die illegalen Aktivit├Ąten zu unterbinden", die dar├╝ber durchgef├╝hrt wurden.

Derzeit arbeitet man weiterhin daran, die ÔÇ×erforderliche Sicherheit und Stabilit├Ąt" zu gew├Ąhrleisten, was aber ÔÇ×noch nicht voll" gelungen sei.

ÔÇ×Wir sind f├╝r die Sicherheit eures Spielerlebnisses verantwortlich. Darum investieren wir weiterhin in Sicherheitstools und suchen unerm├╝dlich nach Methoden zur Bek├Ąmpfung von M├╝nzverk├Ąufern und Farmern, die dem Spiel schaden. Wir haben ein t├Ągliches Limit f├╝r Partien eingef├╝hrt, das auch dazu beigetragen hat, dass M├╝nzfarmer weniger illegale M├╝nzen erzeugen konnten. Und wir planen weitere ├änderungen zur Verbesserung der Situation: h├Âhere M├╝nz-Boni f├╝r die Teilnahme an FUT-Sonderturnieren, mehr gro├čartige Aktionen und Spezialinhalte in FUT und mehr Sicherheits├Ąnderungen zum Unterbinden von Exploits."

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys