24. Februar 2015

Lionsgate investiert in Telltale

Das Filmstudio Lionsgate, bekannt durch Filmreihen wie The Hunger Games oder Twilight, hat heute bekannt gegeben, dass man eine ganze Menge Geld in Telltale investiert.

Im Zuge dessen wird auch Lionsgate-Chef Jon Feltheimer ein Teil des Vorstandes von Telltale.

Neue Spieleprojekte wurden nicht direkt angekündigt, allerdings sprach man über ein neues Konzept, das man als "Super Show" bezeichnet.

Bei einer „Super Show" will man ein Spiel mit einer TV-Serie verknüpfen, wie Telltale-Chef Kevin Bruner gegenüber Entertainment Weekly erklärt. Lionsgate wird Telltale bei der Entwicklung einer neuen Marke helfen, die exakt dieses Konzept aufgreifen soll.

Ihr könnt euch das vermutlich so ähnlich vorstellen wie bei Remedys Quantum Break, das ebenfalls Episoden im Stile einer TV-Serie mit dem Spiel verknüpft.

„Unser Ziel besteht darin, Produkte zu erschaffen, die eine legitime Chance haben, sowohl den Golden Globe zu gewinnen als auch als Game of the Year ausgezeichnet zu werden", so Bruner. „Das heißt, dass bei beiden Aspekten der Produktion erstklassige Arbeit geleistet werden muss."

„Jede Super-Show-Episode wird als Paket veröffentlicht, sodass ihr den interaktiven Teil spielen oder die Serie in jeder beliebigen Reihenfolge schauen könnt."

Aktuell ist Telltale jedenfalls bereits schwer beschäftigt. Zu den laufenden Projekten zählen Game of Thrones, Tales from the Borderlands und Minecraft: Story Mode.

Ebenso wurde bereits eine dritte Staffel von The Walking Dead bestätigt.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys