03. Dezember 2014

Crytek stampft die Xbox-360-Version von Warface ein

Erst in diesem April ging die Xbox-360-Version von Cryteks Warface an den Start und zum 1. Februar 2015 wird sie schon wieder eingestampft.

Bis dahin können alle bisherigen Spieler noch weiterspielen, nur neue können nicht mehr hinzukommen. Auch die Ingame-Währung „Warface Kredits" lässt sich nicht mehr kaufen. Bereits erworbene Kredits können aber bis zum Schluss ausgegeben werden.

„An all unsere Xbox-360-Spieler: Danke, dass ihr euch dafür entschieden habt, Zeit mit Warface zu verbringen", heißt es auf Facebook.

Zugleich hofft man, dass die Xbox-360-Spieler zur PC-Version wechseln, die davon unbeeinflusst bleibt. Hier hatte man zuletzt erst ein neues Sibirien-Update angekündigt.

Bislang verzeichnet der Free-to-play-Titel auf dem PC 25 Millionen registrierte Spieler - eine stolze Summe.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys