02. Dezember 2014

Neues Destiny-Update veröffentlicht, verbessert exotische Waffen

Bungie hat Update 1.1 für Destiny veröffentlicht. Dieses ist 75,09 MB groß und verbessert allerlei exotische Waffen im Spiel - während eine abgeschwächt wird.

„Exotische Waffen sind dazu gedacht, überwältigend auszusehen, sich so anzufühlen und so zu klingen", so die Entwickler. „Gleichzeitig sollen sie aber nicht die Balance des Spiels zerstören. Wir hoffen, dass diese Waffen die Spieler dazu anregen, sich über ihre Loadouts Gedanken zu machen. Exotics werden immer work in progress sein."

Verbessert wurden etwa die Waffen „Thorn" und „Bad Juju", während das von vielen benutzte Automatikgewehr „Suros Regime" abgeschwächt wurde.

Verändert hat man darüber hinaus die Art und Weise, wie ihr exotische Waffen und Panzerung aufwertet. Nun braucht ihr nicht mehr Ascendant Materials zur Verbesserung, sondern Exotic Shards. Diese bekommt ihr, indem ihr ungewollte Exotics auseinandernehmt oder ihr kauft sie für sieben seltsame Münzen beim NPC-Händler Xur.

Die Ressourcen, die ihr auf den jeweiligen Planeten sammeln könnt, bekommt ihr nun auch bei den Daily Heroics oder Daily Patrol Bounties als Belohnung, ebenso könnt ihr sie für Vanguard- und Crucible-Marken kaufen. Für 10 Marken erhaltet ihr 20 Upgrade-Materialien.

Änderungen nahm man ebenfalls am Raid „Vault of Glass" vor. Hier könnt ihr den Templar nicht mehr länger dazu bringen, seine Plattform zu verlassen. Und zu guter Letzt hat man auch noch ein Problem behoben, dass bei der Nutzung des Party-Chats auf der Xbox One zu Framerate-Problemen führte.

Die kompletten Patch Notes findet ihr hier.

Mit Dunkelheit Lauert erscheint am 9. Dezember 2014 der erste DLC für Destiny.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys