31. Oktober 2014

Watch Dogs über 9 Millionen Mal ausgeliefert

Laut dem jüngsten Finanzbericht Ubisofts hat das französische Unternehmen vom ersten Teil seiner neuen Marke Watch Dogs über 9 Millionen Einheiten an die Händler ausgeliefert.

Überhaupt ist in Montreuil gerade eitel Sonnenschein angesagt. Der Umsatz im ersten Halbjahr, das mit dem September endete, konnte um 65 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum - von 293,2 Millionen Euro auf 484,2 Millionen Euro - gesteigert werden.

113,7 Millionen davon kamen über Assassin's Creed 4: Black Flag, Far Cry 3, Rayman: Legends und South Park: The Stick of Truth in die Kassen.

"Der große Schwung, der sich zu Beginn des Geschäftsjahres abzeichnete, setzte sich auch im zweiten Quartal fort und ermöglichte uns, erneut unsere Prognosen zu übertreffen", äußerte sich Ubiboss Yves Guillemot. "Ubisoft konnte weiterhin Kapital aus der Popularität der neuen Konsolen, dem erfolgreichen Start von Watch Dogs, der Qualität seines Back-Katalogs sowie dem beachtlichen Wachstum des digitalen Segments ziehen. Dies führte zu deutlich verbessertem Betriebseinkommen und Cash Flow in der vergangene Periode."

Watch Dogs erschien im Mai dieses Jahres und konnte unter Kritikern nicht ganz die erhoffen Begeisterungsstürme entfachen. Hier setzte es zum Beispiel wegen allzu altbekannter Mechaniken 7/10 Punkten im Test. Dennoch feiert Ubisoft mit 9 Millionen ausgelieferten Einheiten binnen nur 5 Monaten am Markt Watch Dogs als erfolgreichsten Start einer seiner Marken.

Mal schauen, wie viele hinzu kommen, wenn am 21. November 2014 die Wii-U-Version von Watch Dogs erscheint.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys