20. August 2014

Anleitung: So importiert ihr Spielstände in Diablo 3: Reaper of Souls - Ultimate Evil Edition

Seit gestern ist die Ultimate Evil Edition von Diablo 3: Reaper of Souls für Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und PlayStation 4 erhältlich.

Da das Spiel somit erstmals auch auf den neuen Konsolen erhältlich ist, gibt es womöglich den einen oder anderen unter euch, der wechseln möchte. Wie praktisch, dass sich Blizzard für diesen Fall eine Importfunktion ausgedacht hat, die auch plattformübergreifend funktioniert.

Wie ihr euren Spielstand abhängig von der Plattform transferiert, lest ihr nachfolgend. Beachtet dabei, dass der gesamte Fortschritt bei den Herausforderungen zurückgesetzt wird, um sicherzustellen, dass sie auch auf der neuen Konsole abgeschlossen werden können.

Kein Konsolenwechsel

Habt ihr Diablo 3 bereits für Xbox 360 oder PlayStation 3 und kauft dann Reaper of Souls für die gleiche Plattform, müsst ihr nichts weiter tun. Die Ultimate Evil Edition erkennt eure früheren Spielstände automatisch und importiert diese.

Von Xbox 360 zu Xbox One / Von PlayStation 3 zu PlayStation 4

Wechselt ihr auf die jeweilige Nachfolgekonsole von Microsoft oder Sony, müsst ihr erst einmal Diablo 3 auf der alten Konsole starten. Wählt dort dann im Hauptmenü die Option, einen Spielstand zu exportieren. Es kann lediglich ein Spielstand auf einmal exportiert werden. Bei einem weiteren Export wird der vorherige überschrieben.

Habt ihr das getan, startet ihr eure neue Konsole und die Ultimate Evil Edition. Beim allerersten Start des Spiels sucht es automatisch nach exportierten Spielständen, um diese zu importieren. Ansonsten findet ihr die Option zum Importieren eines Spielstandes im Hauptmenü. Im Zuge des Imports werden auch Pre-Order-Boni oder andere Boni aus Sonderaktionen übertragen.

Beachtet allerdings, dass bei einem Import der zuvor erzielte Fortschritt auf der neuen Konsole verloren geht. Das gilt auch dann, wenn ihr zuvor bereits einen Spielstand importiert und damit gespielt habt.

Von Xbox 360 zu PlayStatio 4 / Von PlayStation 3 zu Xbox One

Bevor ihr einen Spielstand auf die Konsole eines anderen Herstellers transferieren könnt, sind einige weitere Schritte nötig als beim Wechsel zur neuen Konsole des gleichen Herstellers.

Erst einmal müsst ihr sicherstellen, dass euer Sony- oder Xbox-Live-Account mit eurem Battle.net-Account verknüpft ist. Das könnt ihr über die Battle.net-Accountverwaltung erledigen.

Startet dann Diablo 3 auf der alten Konsole und wählt die Option zum Export des Spielstandes. Auch hier gilt: Es kann lediglich ein Spielstand auf einmal exportiert werden. Bei einem weiteren Export wird der vorherige überschrieben.

Dann fahrt wie gehabt fort. Startet eure neue Konsole und die Ultimate Evil Edition. Beim allerersten Start des Spiels sucht Diablo 3 automatisch nach exportierten Spielständen, um diese zu importieren. Ansonsten findet ihr die zuständige Option zum Importieren eines Spielstandes im Hauptmenü des Spiels. Beim Import werden auch Pre-Order-Boni oder andere Boni aus Sonderaktionen übertragen.

Beachtet auch hier wieder, dass bei einem Import der womöglich vorher erzielte Fortschritt auf der neuen Konsole verloren geht. Das gilt auch dann, wenn ihr zuvor bereits einen Spielstand importiert und gespielt habt.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys