31. Juli 2014

Watch Dogs bekommt offenbar New-Jersey-DLC

Wie es aussieht, bekommen Watch-Dogs-Spieler in ein paar Monaten DLC-Nachschub, der sie in ein virtuelles New Jersey führt. Das deutete jedenfalls der Twitter-Account des Spiels an.

Dort stand zunächst zu lesen: "Unsere Daten zeigen, dass die Verbreitung von Überwachungssysteme in Bereichen mit hoher Verbrechensrate deutlich zunimmt."

Diesen Äußerungen fügte der Twitter das folgende Bild hinzu, auf dem behauptet wird, die Stadt Camden in New Jersey hätte 2012 die höchste Verbrechensrate der USA gehabt. Herzlichen Glückwunsch!

1

"Erscheint diesen Hebst!" fügt der Twitter-Account der wenig detailreichen Halbankündigung hinzu.

Das Open-World-Spiel konnte vergangenen Frühjahr die hohen Erwartungen trotz unstrittiger Qualitäten nicht in vollem Umfang erfüllen. Letzten Endes standen 7/10 Punkten unter unserem Watch Dogs Test. Unser Seb befand seinerzeit, Watch Dogs sei ein Spiel, "das zu bequem ist, zu Beginn der neuen Generation nur einen müden Finger zu rühren und zu zeigen: Dort, dort geht es lang mit offenen Welten. Was Ubisoft hier mit millionenschwer beladenem Buckel präsentiert, ist mehr ein Best-of thematisch verwandter Spiele, eine über alle Maßen unterhaltsame, hochwertig produzierte, quer durch die letzten Jahre 'Open-World' pflügende Diashow."

Nach dem Verkaufsstart machte das Spiel vor allem dadurch von sich reden, dass Ubisoft einige Effekte des 2012er Debüts deaktiviert hatte, und das Spiel zwar richtig gut, aber doch wieder mehr von dieser Welt aussah, als man ursprünglich annehmen durfte. Vor einigen Tagen erschien die finale Version der WorseMod, die einige der gestrichenen Effekte wieder aktiviert.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys