08. Juli 2014

GameStops Gedankenspiele: Zukünftig exklusive Spielabschnitte nur für GameStop-Kunden?

Ihr kennt das ja: Je nach Händler gibt es schon mal verschiedene Boni für eine Vorbestellung. Hier eine Waffe, dort ein Kostüm, vielleicht auch mal eine Map. Aber wie sieht wohl der nächste Schritt aus? Genau darüber hat man sich bei GameStop Gedanken gemacht, aber gefallen dürfte das den Spielern wohl eher nicht.

Wie GamesBeat berichtet, hat man sich kürzlich mit der Investmentfirma R.W. Baird zusammengesetzt, um über die aktuelle und zukünftige Spieleindustrie zu sprechen. Analyst Colin Sebastian zufolge ist man auf Seiten der Händler stark daran interessiert, den Kunden eine Vorbestellung noch schmackhafter zu machen.

Gegenüber GamesBeat bestätigte man schließlich auch, dass man sich früher in den Entwicklungsprozess großer Spiele einschalten will und bezeichnete die Berichte als „zutreffend". Dabei denkt man konkret über Spielinhalte nach, die ausschließlich GameStop-Kunden zugänglich wären.

„Wir arbeiten mit unseren Partnern daran, eine längere Vorlaufzeit zu ermöglichen", sagt GameStop-Sprecher Jackie Smith dazu. „Und wir arbeiten mit ihnen daran, für unsere Kunden sowohl physisches als auch digitales Exklusivmaterial zu bekommen."

Was das genau bedeute, könne man noch nicht sagen, aber es dürfte auch offensichtlich sein, dass man eben mehr will, als das aktuell der Fall ist.

Aus GameStops Sicht ist das durchaus verständlich, will man sich als traditionelle Handelskette doch gegen die digitale Distribution behaupten - und dabei dürften exklusive Boni sicher ungemein helfen. Auch profitiert das Unternehmen stark von den neuen Konsolen. Hier werden mehr Käufe bei GameStop getätigt, als das noch im gleichen Zeitraum der letzten Generation der Fall war.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys