11. Juni 2014

So funktioniert der Koop-Modus in Far Cry 4

Far Cry 4 bringt einen „drop-in, drop-out"-Multiplayer-Modus mit sich, allerdings lassen sich keine Story-Missionen absolvieren, wenn ihr gemeinsam spielt.

Der Zwei-Spieler-Koop-Modus spielt nicht in einem separaten Modus, sondern in der Sandbox-Welt der Kampagne. Hier bekommt ihr dann gemeinsam Erfahrungspunkte und andere Belohnungen, wenn ihr Nebenaktivitäten absolviert und beispielsweise Außenposten befreit.

Die Story macht währenddessen quasi Pause, wie Game Director Alex Hutchinson im Gespräch mit PC Gamer erklärt.

Einige der Nebenaktivitäten sind auch in die Geschichte der Spielwelt eingebunden und sind nicht einfach nur da, um euch zu beschäftigen. Auch die KI hat man verbessert, wodurch sie mehr Möglichkeiten hat, die denen des Spielers entsprechen. Ihr könnt also nicht mehr gefahrlos von einem Dach herunter mit dem Scharfschützengewehr um euch schießen oder euch vor Tigern auf einem kleinen Felsen in Sicherheit bringen.

Gleichermaßen soll es ähnliche Momente wie die Drogensequenzen in Far Cry 3 geben, diesmal jedoch mit mehr Gameplay.

Schon zuvor hatte man verraten, dass ihr Far Cry 4 auf PS3 und PS4 auch mit Freunden spielen könnt, die den Shooter gar nicht besitzen.

Erscheinen wird Far Cry 4 am. 20. November 2014 für PC, Xbox One, PlayStation 4, Xbox 360 und PlayStation 3.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys