22. April 2014

Just be quiet - Wie weit geht Kojima wirklich?

Anmerkung: Der folgende Text enthält einige Spoiler zu Metal Gear Solid 4 und Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes. Sollte sich die hier im Text besprochene Theorie sogar als wahr herausstellen, handelt es sich ebenfalls um einen Spoiler zu Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain.

Ich liebe wilde Fantheorien. Egal in welchem Medium. Alle Pixar-Filme spielen im selben Universum und bauen aufeinander auf? Toy Story 3 ist ein Gleichnis für den Holocaust? Die Kinder in Mein Nachbar Totoro sind tot? Großartig! Schon verliere ich mich stundenlang in endlosen Texten, Debatten und eigenen Gedankengängen.

Richtig interessant wird es allerdings erst, sobald der neuste Teil einer beliebten Serie bevorsteht und sich die Nutzer zahlreicher Internetforen in chaotische Brainstormmaschinen verwandeln. So geschehen neulich bei Metal Gear Solid 5. Schließlich veröffentlichte Konami mit Ground Zeroes nur einen kleinen Vorgeschmack. Auf das große Finale in Form von The Phantom Pain müssen wir noch ein ganzes Weilchen warten.

Viele erhofften sich daher einen randvoll gefüllten Sack neuer Informationen. Der beste Antrieb für ungezähmte Spekulationen. Leider enttäuschte Ground Zeroes in diesem Bezug und offenbarte kaum Hinweise auf das kommende Hauptabenteuer. Zumindest, solange man nicht bereit ist, ein bisschen tiefer zu graben.

"Ground Zeroes offenbarte kaum Hinweise auf das kommende Abenteuer. Zumindest, solange man nicht bereit ist, ein bisschen tiefer zu graben."

1

Kojimaaaaaa!

Dann stößt man plötzlich auf eine der verrücktesten Theorien aller Zeiten, die so abwegig klingt, dass nicht einmal Kojima sie in sein neues Metal Gear Solid einbauen würde. Und wir sprechen hier von einer Serie, in der eine Figur sich selbst hypnotisiert, um sich glauben zu machen, der Geist ihres toten Anführers hätte die Kontrolle über ihren Körper erlangt. Über einen transplantierten Arm! Nein, das habe ich mir nicht unter Einfluss einer Flasche Jägermeister ausgedacht. Das ist so passiert.

Also was bitte kann noch wahnwitziger, noch abgedrehter, noch unerwarteter sein? Vielleicht die Möglichkeit, dass sich ein Kindersoldat einer Geschlechtsumwandlung unterzieht, um zu einer leicht bekleideten Scharfschützin zu mutieren und so für seine Sünden zu büßen? Willkommen im Wahnsinn. Willkommen zur wohl besten Fantheorie des Metal-Gear-Universums:

Chico ist Quiet.

Ich weiß, wie es sich im ersten Moment anhört. Der kleine Junge aus Peace Walker und Ground Zeroes soll sich zu einer Frau operieren lassen? Wie zum Teufel kommt man denn auf so eine absurde Idee? Aber ganz der Reihe nach. Klappern wir die einzelnen Punkte anhand des unten eingefügten Bildes ab.

Zunächst einmal die offensichtlichen Parallelen der Äußerlichkeiten. Beide besitzen ähnliche Gesichtsstrukturen und dieselbe Augenfarbe. Der Unterschied in den weiblichen Zügen ist eine normale Begleiterscheinung jeder Hormontherapie. Besonders, wenn diese in einem frühen Alter beginnt wie bei Chico.

"Wie zum Teufel kommt man denn auf so eine absurde Idee?"

2

Nur ein Teil des Wahnsinns.

Okay, das reicht natürlich nicht aus, um eine gesamte Theorie darauf aufzubauen. Betrachten wir uns daher die mögliche Motivation für den Geschlechterwandel. Wer die Kassetten in Ground Zeroes anhört, stößt früher oder später auf eine grausige Wahrheit. Skull Face zwang den jungen Chico, Paz zu vergewaltigen. Ziemlich harter Tobak. Erst recht, da Chico seit den Ereignissen in Peace Walker schon länger in Paz verliebt war und später im Helikopter ihren Tod miterleben musste. Dieses traumatische Ereignis führt schließlich dazu, dass er sich als Mann nicht länger ertragen kann. Er will sein Geschlechtsorgan entfernen, damit er nicht mehr in der Lage ist, anderen Vergleichbares anzutun.

Ein weiterer Hinweis auf die wahrscheinliche Selbstverstümmlung findet sich einer der Nebenmissionen von Ground Zeroes. In dieser müsst ihr die beiden Soldaten Glaz und Palitz umbringen. Extrahiert ihr sie jedoch lebendig aus dem Lager, erzählt euer Freund Miller ein wenig mehr über ihre Körper. Nämlich das sich beide gewisse Teile wie Finger und Augen selbst entfernten, um mit dem Druck ihrer vergangenen Taten klarzukommen. Die gleiche Motivation könnte Chico zu einer Geschlechtsumwandlung treiben, mit der er ebenso Paz als Person ehrt. Werft dazu nur einen Blick auf das frühe Konzeptdesign von Quiet in der Mitte des Bilds, die dort aussieht wie eine Kopie von Paz.

Des Weiteren gibt es Bezüge zwischen Chico und dem Beruf als Scharfschützen. Schon in seiner persönlichen Charakterbeschreibung in Peace Walker steht, dass er später gern mal ein Jäger sein möchte. Auch eines seiner alten Fotos - diese seht ihr unten auf dem Bild - wirkt verdächtig. Denn die links neben ihm positionierte Figur besitzt erschreckende Ähnlichkeiten mit The End aus Metal Gear Solid 3. Einem der besten Scharfschützen aller Zeiten und vielleicht Chicos Großvater.

"In einer der Kassetten spricht Paz zum verstörten Chico und versucht, ihn ein wenig zu beruhigen. 'Just be quiet', lauten ihre exakten Worte."

3

Mehr als nur Fanservice?

Sogar zum Namen der Figur hinterlässt Ground Zeroes einen auffälligen Hinweis. In einer der Kassetten spricht Paz zum verstörten Chico und versucht, ihn ein wenig zu beruhigen. "Just be quiet", lauten ihre exakten Worte. Könnte es dazu führen, dass Chico sich diesen Namen einverleibt und seiner Bedeutung treu folgt?

Auch Kojima veröffentlichte ein paar interessante Tweets, die überraschend gut zur dargelegten Theorie passen. Ihm zufolge soll Quiet eine Art Antithese zu stark sexuell präsentierten weiblichen Charakteren sein. Wesentlich interessanter ist zudem dieser Satz: “Sobald ihr den geheimen Grund für ihre Entblößung erkennt, werdet ihr euch für eure Worte und Taten schämen.“ Eine Anspielung auf die mögliche Tatsache, dass Quiet insgeheim ein Junge war, der sich einer Geschlechtsumwandlung unterzog? Ganz so abwegig klingt es nun doch nicht mehr, oder?

Obwohl es weiterhin nicht mehr als eine reine Fantheorie bleibt, erscheint sie mir im Gegensatz zu allen anderen da draußen überaus einleuchtend und plausibel. Zu viele Hinweise in Peace Walker und Ground Zeroes führen zu dem Schluss, dass Chico und Quiet ein und dieselbe Person sind. Aber würde Hideo Kojima wirklich so weit gehen? Oder sind es bloß Zufälle, die überraschenderweise passend ineinander greifen? Egal, ob sich die Theorie nun als wahr oder falsch erweist. Ich halte es für eine interessante Thematik, die nicht nur in Videospielen zu selten diskutiert wird. Und selbst wenn es sich als vollkommener Schwachsinn erweist, hatte ich dennoch großen Spaß, mir darüber den Kopf zu zerbrechen.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys