14. Juni 2011

Ubisofts Ancel ist für gehaltvolleren Umgang mit Gewalt in Videospielen

Nachdem auch die diesjährige E3 wieder von einigen recht brutalen Titeln durchzogen war, äußerte sich nun Ubisofts Michel Ancel (Rayman, Beyond Good & Evil) zum Umgang unseres Lieblingsmediums mit Gewalt.

Im Gespräch mit unserer englischen Mutterseite ließ er durchblicken, dass er mit Gewalt an sich kein Problem hat. Lediglich auf die Ausführung komme es an.

"Ich mag es nicht. Ich glaube nicht, dass die Gewalt das Problem ist. Es ist ein Problem, wenn sie nicht ... wenn man sich zum Beispiel Der Soldat James Ryan anschaut, den Spielberg-Film. Der ist brutal, aber dahinter steht echte Dramatik und künstlerisches Geschichtenerzählen."

"Ich habe ein Problem mit Gewalt, wenn nichts dahinter ist – wenn sie einfach nur Gewalt ist", fügt er hinzu.

"Was ich am meisten hasse, ist, wenn man Leuten dabei zusieht, wie sie wirklich böse Dinge tun, damit der Spieler sagen kann 'okay, ich habe jetzt das Recht, sie auf schreckliche Art und Weise zu töten, weil sie selbst schrecklich sind'. Aber wenn man etwa Nazis mit ihren eigenen Methoden tötet, dann ist man doch selber ein Nazi, oder nicht?"

"Es ist seltsam, ich verstehe die Message hinter diesen Spielen wirklich nicht. Mit Beyond Good & Evil wollten wir die Dinge in eine neue Richtung pushen. Wisst ihr, Jade ist eine Journalistin – ihre Waffe ist ihre Kamera", sagt Ancel und unterschlägt dabei den formschönen Knüppel und die Wurfscheiben, mit denen sich die Heldin des 2003er Kritikerlieblings – allerdings doch ziemlich unblutig – gegen die DomZ erwehrte. "Ich mag die Art, wie die Filmindustrie diese Art Storytelling haben kann, über Gewalt, Sex und Dinge wie diese mit echtem Talent zu sprechen. Heute denke ich, dass wir viel davon lernen können", findet er.

"Es ist unheimlich wichtig, Fragen zu stellen. Wir wollen Spiele machen, in denen diese Situationen vorkommen – wie können wir den Spieler diese Art von Interaktionen erleben lassen, aber mit einem Sinn dahinter?"

Ancels nächstes Spiel ist der 2D-Plattformer Rayman Origins. Bis Beyond Good & Evil erscheint, wird vermutlich die nächste Konsolengeneration unter euren Fernsehern stehen. Wie wäre es, spielt doch bis dahin die HD-Ausgabe des ersten Teils, die auf Xbox LIVE Arcade und im PSN zu haben ist.

Beyond Good & Evil ist nämlich kaum gealtert, wie ihr auch unserem Test zum farbenfrohen, spannenden Abenteuer entnehmt.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys