16. Februar 2018

PUBG erreicht 30 Millionen verkaufte Exemplare, aber die Spielerzahlen gehen zurück

Mit 30 Millionen verkauften Exemplaren hat PUBG einen neuen Meilenstein erreicht.

1

Trotzdem sinken die Spielerzahlen (via Steam Spy). Letzte Woche waren es (verglichen mit 30 Tagen zuvor) zwei Prozent weniger, mittlerweile sind es fünf Prozent (via Steam Charts.

Es war der erste Rückgang überhaupt, allerdings war das irgendwann zu erwarten.

Die Entwicklung der Zahlen seit dem Höhepunkt - 3,257 Millionen Mitte Januar - seht ihr bei Steam Database. Es spielen noch immer viele Leute PUBG, aber zuletzt waren die Zahlen rückläufig.

Dafür kann es verschiedene Gründe geben. Es gibt ja durchaus noch andere Spiele, mit denen man sich beschäftigen kann. Wie Bloomberg-Reporter Yuji Nakamura auf Twitter anmerkt, nimmt Bluehole das Thema Cheats nach wie vor nicht erst. Zwar arbeitet man derzeit an neuer Anti-Cheat-Technologe und ein eigenes Team beschäftigt sich mit der Thematik, Probleme mit Cheatern gibt es jedoch nach wie vor.

Quelle: Eurogamer.de

Fachgeschäftsuche

McMEDIA Gamestores:

Weitere idee+spiel-Marken:

  • idee+spiel
  • AUTODROM
  • EUROTRAIN
  • HOBBYTEC
  • smARToys